Herzlich Willkommen

Das KULTURFORUM BORGFELD ist ein offener Zusammenschluss von Kulturschaffenden in Borgfeld und umzu. Gegründet im Januar 2007. Alle, denen ein kreatives Miteinander am Herzen liegt, die Freude an dem haben, was da ist und Neues gestalten wollen, sind willkommen.

Das KULTURFORUM verbindet und informiert über:

Malerei, Bildhauerei, Literatur, Textiles, Schmuck, Keramik, Fotografie, Musik Gesang, Theater, Tanz.

---------------------------------------------------------------------------------

Der aktuelle Stand des Schreibwettbewerbs der Borgfeld - Krimis

Es ist geschafft! Am 14. März war Abgabeschluss für den Borgfeld-Krimi. Es sind 25 Beiträge eingegangen. Dafür sagen wir schon jetzt allen Autor*innen herzlichen Dank! Das Spektrum der Themen und Plots ist breit gefächert: es reicht vom klassischen Krimi à la Dorothy Sayers und Agatha Christie bis  hin zu sehr aktuellen Themen wie Umweltfrevel und Gewalt gegen Frauen. Die Bühne, auf der sich das „schröckliche“ Geschehen abspielt, ist Borgfeld, das detailreich und anschaulich dargestellt wird. Den Leser erwartet ein schaurig-schönes Leseerlebnis.

Wie geht es weiter? Jetzt sind die fünf Juroren am Zug. Sie werden gebeten, bis Juni ihr Urteil abzugeben. Zu ihnen gehört Prof. Rudolf Hickel, der wunschgemäß auch in einem der Krimis auftaucht: als Hauptkommissar Rudi Hickel.

Danach beginnen die editorische Phase und der Druck. Wir gehen davon aus, dass  das Buch im November vorliegt. Vor Weihnachten soll dann die öffentliche Präsentation mit Lesung stattfinden.

 Es ist viel zu tun in knapper Zeit. Packen wir  es an.

----------------------------------------------------------------------------------

Die Ausstellung ist von den allgemeinen Vorgaben der Öffnungszeiten von Cafès zum Schutz vor dem Corona-Virus abhängig.

Ausstellung "Bremer Bilder"

Anja Zumsande stellt vom 1. Februar bis 31. März 2020 (s. nebenstehende Information) im Café Kaffeeklatsch aus. Sie sagt: "Am Anfang war es nur die Malerei, die mich schon seit meiner Kindheit fasziniert hat.
Mittlerweile begeistert mich der gesamte Prozess - Von der Rahmung, dem Ausschmücken eines Raumes mit Bildern bis hin zur Gestaltung der dazugehörigen Print- und Digitalprodukte. Lassen Sie sich inspirieren..."

Siehe auch Homepage von Frau Zumsande: https://www.az-kunst.de/

 

------------------------------------------------------------------------------

Die Ausstellung ist von den allgemeinen Vorgaben der Öffnungszeiten von Cafès zum Schutz vor dem Corona-Virus abhängig.

Ausstellung "Island - Impressionen einer Landschaft"
Im Café Kaffeeklatsch stellt Inge Girardet zwischen dem 1. April und dem 31. Mai 2020 ihre isländischen Impressionen  aus (s. nebenstehende Information).

Frau Girardet ist viele Jahre Mitglied der Kunstgruppe von Ute Seifert im „KunstRaum“ gewesen. Der „KunstRaum“ in der Bremer Neustadt ist ein Ort, um künstlerisch zu arbeiten, sich mit bildnerischen Themen auseinander zu setzen und um künstlerische Techniken zu erlernen.

In dieser Zeit hat sie u.a. Island besucht. Die Eindrücke von der gewaltigen Landschaft und dem besonderen Licht haben sie nicht mehr losgelassen. Es entstanden großformatige Bilder, gemalt mit Eitempera, und immer mal wieder in Aquarell.

Im Laufe der vielen Jahre als Mitglied der Kunstgruppe hat sie  an vielen Ausstellungen teilgenommen, so zuletzt im Jahr 2017 an der Ausstellung zum 30jährigen Bestehen des „KunstRaum“.

-----------------------------------------------------------------------------

Ausstellung "Weltbilder"

Die Ausstellung wird auf einen späteren Zeitpunkt zum Schutz vor dem Corona-Virus verschoben.

Maria Joanna Lange ist mit ihrem Mann viel gereist. Immer mit dabei: Skizzenblock und Fotoapparat. Aus den Eindrücken ihrer Reisen schöpft sie die Inspirationen für ihre künstleriche Arbeit. Menschen und fremde Kulturen faszinieren die Malerin.
 Ein besonders emotionales Bild der Malerin zeigt einen sitzenden Strassenmusikanten. Menschen hasten an ihm vorbei. „Keiner hat Zeit“ lautet der Titel.

 In vielen ihrer Werke setzt sich die Malerin mit Themen unserer Zeit auseinander. Dazu gehört auch die Serie „Zerstörung der Pole“. Eines dieser Bilder in denen sie ihre Eindrücke künstlerisch verarbeitet hat, zeigt Menschen, die auf einer Eisscholle Kaffee trinken und auf einer anderen
Eisscholle den Hund gassi führen.

----------------------------------------------------------------------------------

Begegnung und lebendiger Austausch haben Platz in Ausstellungen, kulturellen Veranstaltungen u.a. im Ratsspiekerpark, in Lesungen, musikalischen Darbietungen und in den Künstlerpräsentationen beim TREFF • KULTUR.

 

Termine der nächsten Treffen und Veranstaltungen finden Sie im KALENDER.

 

Borgfeld bewegt sich. Machen Sie mit!

 

Seit Februar 2015 arbeitet das KULTURFORUM BORGFELD unter dem Dach des Bürgerverein Borgfeld e.V..

 

LINKS zu anderen Kunst/Kulturinitiativen und -vereinen: